Jakob Breitwieser
NOTNOPONTON 2021 – UNDER THE GRID


Offenes Gestaltungskonzept
DeckDock Donaulände, durchgehend

NONOPONTON 2021 – UNDER THE GRID gliedert sich ein in eine Reihe von kontinuierlichen Versuchen, sich das Träumen zu erlauben, den Gedankenspielen an der STWST-Donaulände am km 2135 Raum zu geben.
-
Ein Kunstraum – der Kunst Raum geben, im übertragenen Sinne auch …etwas wohlwollend aufnehmen, zur Entfaltung beitragen…
-
Baulichkeiten sind Demonstration ihrer Zeit, der Öffentlichkeit, sind markante Zeichen, errichtet vielfach im Schutz von Bauzäunen, allemal ausgrenzend, visuell omnipräsent und mit hohem Wiedererkennungswert.
Der Bauzaun-Baukasten von Jakob Breitwieser will Impulse von Wert- und Normvorstellung geben, im Umgang mit selbstverständlich errichteten Sichtschutzen, mit Absperrgittern und Bauzaunbannern, als Schutzmaßnahme auch als politisches Komplettset erhältlich.
Der Bauzaun ist Spiel mit der Natur an der Donau, hat sich zeitlich in unterschiedlichen Abständen immer wieder verändert, unterliegt den Regeln des hohen Wassers und der tiefen Lände, ist ein temporärer Ort im Dialog mit der Donau, ihren Ufern und dem Rundherum. Eine Bau-Stelle, die Diverseres räsoniert.



Jakob Breitwieser ist Mitarbeiter der STWST.
Mehr zur STWST Donaulände: DeckDock